Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Halfing im Landkreis Rosenheim  |  E-Mail: verwaltungsgemeinschaft@halfing.de  |  Online: http://www.halfing.de

Die Halfinger Schule

Halfinger Schule alt

Die Geschichte der Halfinger Schule reicht weit in die Vergangenheit. Der älteste schriftliche Hinweis auf das Wirken eines Halfinger “Schulmeisters” stammt aus dem Jahr 1535.
Das erste heute bekannte Schulhaus in Halfing war das jetzige Schuhhaus Flori. 1879 wurde an der Rosenheimer Straße ein neues Schulhaus mit zwei Schulsälen und einer Lehrerwohnung gebaut. 1910 folgte ein weiterer Schulhausbau mit zwei Klassenzimmern, der 1962 um zwei weitere Klassräume erweitert wurde.

Halfinger Schule neu

1991 wurde das alte Schulhaus aus dem Jahr 1879 abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. Anschließend wurde auch das westliche Schulgebäude aus den Jahren 1910 / 1962 von Grund auf saniert. Die gesamten Baumaßnahmen mit der notwendigen Einrichtung kosteten ca. 6,2 Millionen DM.

 

Im Zuge der Schulreform 1969 wurde die Volksschule Halfing zur Grundschule (mit den Klassen 1 - 4) abgestuft. Von 1980 bis 2006 war  sie Teilhauptschule mit den Klassen 1 - 6. Leider ging dieses Prädikat mit der damals bayernweiten Auflösung der Teilhauptschulen verloren.  Seit September 2006 werden in Halfing deshalb nur noch die Grundschulklassen 1 - 4 unterrichtet. Ab der 5. Klasse besuchen die Kinder entweder die weiterführenden Schulen in Wasserburg/Inn bzw. Rosenheim oder die Hauptschule in Bad Endorf.

 

Die Schulleiter unserer Hauptschule

 

Von 1955 bis 1981 leitete und prägte Heinrich Beslmeisl  unsere Schule.  Im Vordergrund seiner schulischen Arbeit standen die sportliche Förderung und die musikalische Ausbildung der Schüler. Auch außerhalb der Schule engagierte er sich im kulturellen und öffentlichen Leben der Gemeinde. So trug er auch Verantwortung als Gemeinderat und 2. Bürgermeister. Die Gemeinde Halfing würdigte den 1985 verstorbenen Schulleiter für seine vielseitigen Verdienste durch die Namensgebung der 1989 errichteten neuen Mehrzweckhalle. Sie erhielt den Namen “Heinrich-Beslmeisl-Halle”.

 

Von 1981 bis 2002 wurde die Schule von Herrn Andreas Hintermayr geleitet, der zugleich ab 1996 als ehrenamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Höslwang und als Gemeinschaftsvorsitzender der Verwaltungsgemeinschaft Halfing Verantwortung trug. Der funktionsgerechte Neubau und Umbau der beiden Schulhäuser in den Jahren 1991 / 92 und die stetige Fortentwicklung der Schule war insbesondere sein Verdienst.

 

Seine Nachfolge trat Frau Eva-Maria Sigmund an, welche die Schule bis Juli 2006 leitete.

Zum Schuljahresbeginn 2006/07 übernahm Frau Christine Dechansreiter die Schulleitung.

 

drucken nach oben